Wahlen zur Kammerversammlung im Juni 2014 – Kooperative Liste tritt wieder an!

In diesem Jahr wird die Kammerversammlung NRW neu gewählt – die PTK NRW hat zu Jahresanfang die offizielle Wahlbekanntmachung an alle Kammermitglieder versandt.

Wahltag - das ist der Tag, an dem die Briefwahlunterlagen spätestens bei der PTK in Düsseldorf eingegangen sein müssen - ist der 16. Juni 2014, ca. 4 Wochen vorher werden die Wahlunterlagen versandt.

Auf diesen Seiten finden Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten in den einzelnen Wahlbezirken (hier) und unser Wahlprogramm für die kommende Legislatur (hier).

In Nordrhein und Westfalen-Lippe wird in den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster getrennt gewählt, jeweils innerhalb der Berufsgruppe der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten.

Die Psychotherapeutenkammer NRW ist die Vertretung aller Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in NRW und vertritt deren berufliche Interessen.

Eine Kammer zu haben bedeutet das Privileg, als Berufsstand selbst über wichtige Aspekte unserer Berufstätigkeit, wie Weiterbildung, Fortbildung und Berufsordnung entscheiden und uns in beruflichen Belangen selbst vertreten zu können. Im Rahmen ihrer vom Gesetzgeber festgelegten Aufgaben befasst die Kammer sich außerdem mit Fragen der Versorgung, unternimmt politische Initiativen zur Verbesserung des Status von Psychotherapeuten, bietet für verschiedene Dienstleistungen für Kammerangehörige an, entwickelt Informationen für Patienten, betreibt Öffentlichkeitsarbeit für den Berufsstand usw..

Besuchen Sie die Homepage der PTK NRW (www.ptk-nrw.de) oder der BPtK (www.bptk.de) - dort erhalten Sie einen Eindruck vom vielfältigen Aufgaben- und Aktivitätsspektrum der Kammern.

Die Landeskammer und die BPtK bieten die Möglichkeit, politisch Einfluss zu nehmen zusätzlich und auf eine Art und Weise, die den Verbänden nicht zugestanden wird. Die Kammer ist dabei durchaus erfolgreich: erinnert sei nur an

  • die Umsetzung der Quotenregelung für neue KJP-Sitze (allein 163 in Nordrhein) in 2010,
  • die erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit zum Thema „Wartezeiten“, die Unterstützung von Kostenerstattung (gem. § 13,3 SGB V) durch entsprechende Veröffentlichungen,
  • die erstmalig erfolgte Berücksichtigung unseres Berufes in der Krankenhausplanung NRW,
  • das umfangreiche jährliche Fortbildungsangebot der Kammer,
  • die umfassende Befragung von Angestellten mit dem Ziel, deren Position in den jeweiligen Institutionen verbessern zu helfen (Vergütung, Leitungspositionen, Würdigung der Fachlichkeit als Angehörige eines akademischer Heilberufes),
  • das Vorantreiben der Debatten um die Novellierung der Ausbildung, die Weiterentwicklung der Weiterbildungsordnung - die demnächst hoffentlich endlich um den Bereich „Systemische Therapie“ erweitert werden kann - und nicht zuletzt die erst jüngst verabschiedete nunmehr einkommensorientierte Beitragsordnung.

Wir, die Fraktion Kooperative Liste, bitten Sie herzlich, sich für die Kammerwahl zu interessieren, die anstehenden Themen mit zu verfolgen und auf jeden Fall zu wählen!!


Informationen zur Wahl finden Sie auch auf der Homepage der PTK NRW hier.
Ergebnisse der Kammerwahl 2009 – Kooperative Liste erfolgreich

Die Kooperative Liste unter Führung der DPtV hat die Kammerwahlen in NRW gewonnen. Wir sind mit 39% aller Stimmen bei den PP nicht nur die bei weitem stärkste Fraktion (nächstgrößte Fraktion ist QdM mit 15%) sondern haben auch gegenüber 2005 einen KJP-Sitz (Düsseldorf) sowie 4 PP- Sitze dazugewonnen (je einen Sitz in Arnsberg, Detmold, Düsseldorf und Köln). Leider hat im Bereich Köln unsere KJP-Liste mit vielen engagierten jungen KollegInnen nicht ausreichend Stimmen erhalten. Aus den Wahlbezirken Düsseldorf und Köln können insgesamt 14 KollegInnen der Kooperativen Liste in die Kammerversammlung einziehen

In Düsseldorf wurden gewählt: Monika Konitzer, Dr. Heribert Joisten, Rita Nowatius, Gerlinde Breidling, Dr. Andreas Soljan, Sabine Unverhau, Barbara Reians (PP) und Annette Kast-Zahn (KJP).

In Köln wurden gewählt: Barbara Lubisch, Petra Baumann-Frankenberger, Olaf Wollenberg, Gabriele Fischer, Andreas Pichler und Julia Leithäuser (alle PP).

Allen Wählerinnen und Wählern herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Wahlbeteiligung lag bei 60%.

Unsere bisherigen Koalitionspartner haben ebenfalls gute Ergebnisse erzielt – die Psychodynamische Liste und AS (‚Angestellte und Selbstständige kooperieren‘) konnten ihre Stimmenanteile weitgehend halten, das Bündnis KJP baute seinen Stimmenanteil deutlich aus -  so dass wir nach ersten Gesprächen davon ausgehen, die bewährte Zusammenarbeit fortsetzen zu können. Die konstituierende Kammerversammlung mit der Wahl des neuen Kammervorstands findet am 29.August statt.

Die vollständigen Wahlergebnisse finden Sie unter www.ptk-nrw.de.